Newsletter


Empfange HTML?

facebook-button-30

Hinweis
  • Verwendung von Cookies

    Diese Website verwendet Cookies zur Regelung der Authentifizierung von Besuchern, Navigation und weiterer Funktionen. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren ohne die Cookies abzustellen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Snow White and the Huntsmen (2012)

Snow White and the Huntsman | Verleih: UPIUSA 2012
Regie: Rupert Sanders
Drehbuch: Evan Daugherty, John Lee Hancock, Hossein Amini
Verleih: Universal Pictures International Germany
Spielfilm, Fantasy, Märchen, 127 Minuten
FSK ab 12, empfohlen ab 13 Jahre
FBW-Prädikat wertvoll
ab 31.5.2012 im Kino

fbw-wertvoll

Es war einmal eine böse Königin, die ihren Mann in der Hochzeitsnacht ermordete und ihre herzensgute Stieftochter Snow White - weiß wie Schnee, rot wie Blut, schwarz wie Ebenholz - in einen Turm sperren ließ. Mit Hilfe ihrer magischen Kräfte und einer riesigen Armee unterjocht die böse Königin fortan das blühende Land, bis es verdorrt und fast alles Leben erstirbt.

Bald gibt es niemanden, der mehr Macht hat als die blutrünstige Ravenna und doch gibt es nichts, was sie mehr fürchtet als den Verlust ihrer Schönheit. Als der Zauberspiegel ihr offenbart, dass nicht sie die Schönste im ganzen Land sei, sondern Snow White in ihrem Gefängnis, will sie deren Herz essen, um sich Snow Whites Jugend und Schönheit einzuverleiben.

Snow White and the Huntsman | Verleih: UPI

Snow White gelingt die Flucht – wenn  auch nur in einen dunklen und morastigen Wald, in dem sie verloren scheint. Doch der Jäger, ein Trunkenbold, der die Verfolgung im Auftrag von Ravenna aufgenommen hat, rettet das schöne Mädchen nicht nur, sondern schlägt sich auf ihre Seite. Auch die sieben Zwerge lassen sich zum Aufbegehren überreden und unter der Führung von Snow White setzt schließlich das ganze lang unterdrückte Volk zum Sturm auf das Schloss an, um die böse Königin und ihre Getreuen zu vernichten.

Die Verfilmung des Märchenklassikers Schneewittchen von Rupert Sanders ist ein schauriges, actiongeladenes Fantasy-Abenteuer mit beeindruckenden visuellen Ideen und ausdrucksstarken Bildern. Von der literarischen Vorlage bleiben nur Grundelemente erhalten. Auch die Hauptfigur ist kaum wieder zu erkennen. Snow White ist kein naives Hausmütterchen, sondern eine echte Führungspersönlichkeit. In den langen Jahren der Gefangenschaft im engen Kerker hat sie sich sowohl ihre körperliche Fitness als auch ihr gutes Herz und ihre starke Willenskraft bewahrt. Ob sie wirklich schöner ist als ihre Stiefmutter, darüber mag man streiten. Die weitaus bessere Darstellerin ist auf jeden Fall Charlize Theron in der Rolle der bösen Königin. Während Kristen Stewart als Snow White eigentlich immer das gleiche Gesicht macht – nämlich das von Bella aus der Twilight-Saga – ist es ein Vergnügen, Charlize Theron zuzuschauen. Dagegen bleiben auch Chris Hemsworth als der Jäger Huntsmen und vor allem der doch eigentlich strahlende Königssohn Sam Clafin als William blass.

Wer düstere Fantasygeschichten, opulente Bilder und Spezialeffekte mag, kommt bei „Snow White and the Huntsmen“ voll auf seine Kosten. Doch  Kinder sollten diesen Film besser nicht sehen. Zu grausig und Furcht einflößend sind viele Szenen, Albträume garantiert. Teenager ab 13 Jahre mit starkem Nervenkostüm werden Snow White jedoch genießen können.

Offizielle Filmwebseite (nur auf englisch): www.snowwhiteandthehuntsmen.com

Autorin: Sabine Genz