facebook-button-30

Hinweis
  • Verwendung von Cookies

    Diese Website verwendet Cookies zur Regelung der Authentifizierung von Besuchern, Navigation und weiterer Funktionen. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren ohne die Cookies abzustellen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Das kleine Gespenst (2013)

Das kleine Gespenst | Universum FilmDeutschland 2013
Regie: Alain Gsponer
Buch: Martin Ritzenhoff nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler
Verleih: Universum Film GmbH
Spielfilm mit Animation, 95 Minuten
FSK ab 0 , empfohlen ab 6 Jahre
ab 7. November 2013 im Kino

Eigentlich liebt das kleine Gespenst den Mond, den Sternenhimmel und die nachtschlafende Burg Eulenstein, auf der es seit Urzeiten lebt.  Aber es wäre doch auch sehr aufregend, alles einmal bei hellem Tageslicht in Augenschein zu nehmen. Doch jeder Versuch, einfach bis zum Morgengrauen wach zu bleiben, scheitert kläglich – pünktlich um ein Uhr nachts fällt das kleine Gespenst in tiefen Schlaf.

Das kleine Gespenst | Universum FilmDer Uhu Schuhu, der weise alte Freund des kleinen Nachtgespenstes, rät ohnehin dringend davon ab, bei Tage herumzugeistern. Deshalb will er auch nicht verraten, welche der vielen, vielen Uhren in Eulenstein für den Schlaf des kleinen Gespenstes zuständig ist. Wenn man die eine richtige Uhr um 12 Stunden verstellen würde, würde es nämlich automatisch um 12.00 Uhr mittags statt um Mitternacht aufwachen.

Bei einer Nachtwanderung einer Schulklasse durch die Burg entdeckt Karl das vorwitzige und etwas laute Gespenst, das damit beschäftigt ist, alle Uhren um 12 Stunden zu verstellen. Natürlich will Karl niemand glauben, noch nicht einmal seine besten Freunde Marie und Hannes. Einige Tage später gibt es jedoch eine neue Begegnung mit dem Gespenst – und zwar tagsüber, denn durch Reparaturarbeiten an der Rathausuhr hat Uhrmachermeister Zifferle unwissentlich den sehnlichsten Wunsch des kleinen Gespenstes erfüllt. Aber die Sonne hat das Gespenst schwarz gefärbt! Und so versetzt der „schwarze Unbekannte“ ganz Eulenstein in Aufruhr und gefährdet sogar die lang geplante 375-Jahr-Feier. Auch Karl hat Probleme, denn eine kostbare Uhr ist aus der Burg verschwunden und er ist leider der einzige Verdächtige. Karl, Marie und Hannes haben alle Hände voll zu tun, die verschwundene Uhr aufzuspüren und aus dem kleinen Gespenst wieder ein Nachtgespenst zu machen.

Das kleine Gespenst | Universum FilmEin liebenswerteres Gespenst als das von Otfried Preußler kann man sich kaum vorstellen. Die Verfilmung des in 32 Sprachen übersetzten Kinderbuchklassikers  „Das kleine Gespenst“ verlässt sich jedoch nicht auf den hinreißenden Charme der Vorlage, der schon Kinder im Vorlesealter bezaubert, sondern reichert die Geschichte mit einer ausführlichen Räuberpistole um eine verschwundene, kostbare Uhr an. Auch das Zurückstellen der Rathausuhr gerät außerordentlich dramatisch. Die so entstandenen „actionreichen“ Szenen machen den Film auch noch für Kinder im Alter von 10 oder 11 Jahren attraktiv. Das kleine Gespenst wird übrigens von Anna Thalbach gesprochen und ist als computeranimierte Figur perfekt in die Spielfilmszenen eingefügt.

Offizielle Website: www.das-kleine-gespenst.de

Autorin: Sabine Genz